In der Welt der stationären Videoleuchten mit Bowens-Mount, ist die Godox SL-60w ein echter Preis-Leistungs Champion, ohne Konkurrenz.

Sie ist günstig und hat genügend Leistung, um beispielsweise eine Person bei einem Interview aus 2-3 Metern und aufgesetzter Softbox (80cm) mit oder ohne Grid hervorragend zu beleuchten. Hier kommen wir auch schon zu einem ihrer größten Vorteile: Der Bowens-Mount. Die SL-60W von Godox verfügt nämlich über diesen Standardanschluss für Lichtformer, was die Lampe extrem vielseitig macht in Bezug auf „weiches Licht“.

Die SL-60W Leuchte kommt mit einem sehr langen Stromkabel (mehrere Meter), einem angebauten Halter für die Befestigung auf Lampenstativen (Spigot) sowie einem Lichtformer/Refklektor mit Bowens-Mount, der den Abstrahlwinkel der Lampe schon einmal deutlich verkleinert. Außerdem dabei: Eine Fernbedienung, die sogar mehrere Lichter im Verbund oder getrennt voneinander über verschiedene Gruppen und Kanäle steuern kann.

Praktisch: Der integrierte Halter verfügt auch über eine Aufnahme für einen Durchlichtschirm (direkt unter der Lampe). Somit kann man auf Softboxen verzichten und dennoch eine weiche Lichtquelle erzeugen indem einfach ein Durchlichtschirm verwendet wird. Dies macht zum Beispiel Sinn, wenn man sein Setup beim Kunden vor Ort kompakt halten will. Denn nicht jede Softbox lässt sich so schnell und komfortabel aufbauen wie beispielsweise die neue Light Dome II von Aputure. Ein Durchlichtschirm ist hingegen super kompakt und schnell zusammengefaltet.

Durch Bowens-Anschluss an der Lampe kann man auf eine Vielzahl am Markt erhältlicher Lichtformer mit Bowens-Anschluss zurückgreifen! Die Optionen reichen hier von Reflektoren mit und ohne Flags, Softboxen (Octabox, Striplights etc.) über Snoots, Fresnel und Beauty-Dishes… Somit hat man viele Werkzeuge zur Verfügung um „Licht mit Charater“ zu erzeugen, was mit einer LED-Leuchte von Typ „PANEL“ wie z.B. der Younguo YN300 oder YN600 deutlich schwieriger wäre.

Die mitgelieferte Fernbedienung ermöglicht nicht nur die Regelung der Helligkeit, sondern kann auch zum ein- und ausschalten der Lampe benutzt werden. Anzumerken ist, dass sobald die Fernbedienung selbst eingeschaltet wird, der Helligkeitsstand der Fernbedienung auf die Lampe übertragen wird: Ist die Lampe bereits an auf 60% und die Fernbedienung wird angeschaltet (30%), dann wechselt die Lampe auf 30% Leistung. Mit der Fernbedienung kann die Lampe von 25% bis 100% geregelt werden. An der Lampe selbst kann die Lichtleistung von 10% bis 100% geregelt werden. Batterien sind übrigens nicht im Lieferumfang für die Fernbedienung – hier benötigt ihr Typ AAA.

Die Farbtemperatur entspricht mit ca. 5600 Kelvin in etwa Tageslicht (5777 Kelvin). Somit kann die SL-60W auch gut in der Fotografie mit Blitzen kombiniert werden, da man nahezu die identische Farbtemperatur hat.

Das Geräusch des Lüfters ist zwar bereits kurz nach einschalten der Leuchte wahrnehmbar, stört allerdings nicht immer. Bei Aufnahmen ohne Ton wäre dies natürlich ohnehin egal. Wird Ton aufgenommen, hängt es davon ab, wo das Mikrofon steht und welches Mikrofin verwendet wird: Nehmen Lavialier (Ansteckmikro) mit omni-direktionaler Richtcharakteristik das Geräusch evtl. leicht auf, so wird es von einem Shotgun-Mic (Richtmikrofon) nicht aufgezeichnet. Optional kann man natürlich immer über Lowcut Filter in Aufnahmegeräten oder in der Postproduktion die neidrigen Frequenzen herausfiltern (80Hz, 160Hz).

 

Godox SL-60W Fazit

Wer für den stationären Einsatz eine Videoleuchte sucht, auf die er schnell und unkompliziert beliebige Lichtformer mit Bowens-Anschluss montieren kann, findet mit diesem Licht genau das.

Vorteile

 

Nachteile

  • Lüfter Geräusch (Kann durch einen Lowcut Filter im Aufnahmegerät oder in der Postproduktion herausgefiltert werden)
  • Keine direkte Akku Lösung seitens Hersteller verfügbar, somit nur Netzbetrieb oder Generator.

 

Godox SL60W auf Amazon *
Zur Herstellerseite

 

 

* = Affiliate Link