Der Youtuber „Orange83„, hat es geschafft, seinen YouTube Kanal innerhalb von 10 Monaten von 0 auf 50.000 Abonnenten wachsen zu lassen. Thematisch ist sein Kanal im Bereich Videoproduktion und Videobearbeitung angesiedelt. Auch Reviews von Kameras sowie Kamerazubehör sind auf seinem Kanal zu finden.

In diesem Artikel stellen wir euch seine Tipps für den erfolgreichen Aufbau eines YouTube Kanal vor und zusätzlich haben wir ihm einige Fragen gestellt, die er uns beantwortet hat.

Wir starten mit seinem Video und den darin enthaltenen Tipps:

 

Orange83 – Tipps für den YouTube Kanal Aufbau

Tipp #1 – Lege ein Thema für deinen Kanal fest

Dieser Punkt ist in mehrerer Hinsicht sehr wichtig. Zuschauer müssen verstehen um welchen Themenbereich es auf deinem Kanal geht, damit sie für sich festlegen können, ob sie den Kanal abonnieren wollen (In der Erwartung, das mehr Videos zu dem Thema folgen werden).

Orange83 erwähnt die Wichtigkeit dieses Punktes, da Zuschauer schnell verwirrt sind, wenn du auf einmal anfängst Videos aus ganz anderen Themengebieten wie dem erwarteten hochlädst. Und Verwirrung sorgt schnell für flüchtende Abonnenten.

Wenn du als Hauptthema für deinen Kanal keine Nische sondern die Oberkategorie wählst, hast du genügend Spielraum um Abwechslung auf deinen Kanal zu bringen: Wenn du überlegst einen Kanal über Bonsai Bäume zu machen, solltest du vielleicht überdenken, es bei Zimmerpflanzen zu belassen um so mehr Spielraum zu haben. Denn wenn du später einmal von den Bonsai Bäumen abweichen würdest und es wäre dein Hauptthema, dann wären die Leute verwirrt.

Wähle außerdem ein Thema, für das du wirklich brennst, denn sonst wirst du es nicht lange durchhalten dafür regelmäßig hochwertigen Content zu produzieren!

 

Tipp #2 – Erschaffe deine Marke und dein Logo

Dein Kanalname und Logo sind essentiell für die Wiedererkennung. Hast du einmal deinen Namen gewählt, solltest du ebenfalls die Social media profile für diesen Namen anlegen und somit reservieren, bevor es jemand anderes tut.

Auch eine eigene Domain mit dem passenden Namen kann früher oder später nützlich oder sogar nötig werden – also sorge vor!

 

Tipp #3 – Lade nur hochwertige Videos hoch

…Content, den du dir selber auch ansehen würdest, wenn er von jemand anderem kommen würde. Um die Qualität deiner Videos hochzuhalten, kann es gerade am Anfang wenn du noch nicht sehr geübt in der Erstellung von Videos bist helfen, die Upload-Frequenz etwas weiter zu legen als zu kurz.

 

Tipp #4 – Upload Frequenz

Versuche regelmäßig neue Videos hochzuladen und nicht sporadisch. Der Algorithmus von YouTube registriert es, wenn du regelmäßig etwas hochlädst und belohnt dies, indem deine Videos gepusht werden. Sofern es dir möglich ist, immer die gleichen Zeiten einzuhalten, dann lass dies deine Zuschauer wissen (Im Kanalbanner in den Beschreibungen usw.).

 

Tipp #5 – Investiere in qualitativ solides Equipment

Dies bedeutet keinesfalls, dass du die teuersten Kameras kaufen musst. Aber du solltest eine solide Kamera haben, je nachdem was dein Budget zulässt. Die Qualität deiner Audio Aufnahmen sollte unbedingt auf einem guten Level sein. Auch hierfür benötigst du nicht das teuerste Equipment aber eben eine solide Basis: Ein Zoom H1 Rekorder und ein Lavalier Mikrofon kosten nicht viel, verbessern die Qualität der Aufnahmen aber enorm. Denn Audio Aufnahmen in der Kamera klingen meist nicht sonderlich gut auch mit externen Mikrofonen.

 

Tipp #6 – Verwende so viele Such-Tags wie möglich

Ein Faktor damit dein Kanal wachsen kann, sind Zuschauer und die kommen nur, wenn sie deine Videos auch finden können. Ein wichtiger Baustein dafür sind die Tags die du beim Upload eines Videis auf YouTube eingeben kannst. Diese dienen der Auffindbarkeit aber auch der Anzeige neben ähnlichen Videos auf YouTube. Du kannst auch Sätze eingeben wie „Transition Effekt in Premiere erstellen“.

 

Tipp #7 – Erstelle gute Thumbnails

Orange83 sagt hier, dass du dir Zeit nehmen sollst um dein Thumbnail (Vorschaubild für Video) zu erstellen. Denn wenn du dir Gedanken dazu machst und ein gutes Thumbnail erstellst, dann erhöht dies die Klickrate für dein Video drastisch.

 

Tipp #8 – Interagiere mit deinen Zuschauern

Wenn du Kommentare und nachrichten beantwortest (auf und außerhalb von YouTube), wirst du Beziehungen aufbauen und deine Community aufbauen. Menschen mögen es, wenn sie andere Menschen besser kennenlernen. So macht das ansehen der Videos gleich noch mehr Spaß, weil man das Gefühl hat „näher an der Person dran zu sein“.

 

Tipp #9 – Arbeite mit anderen YouTubern zusammen

Mal abgesehen davon, dass durch die Zusammenarbeit mit anderen YouTubern jeder der beiden Kanäle von neuen Zuschauern profitieren kann, die den jeweils anderen Kanal noch nicht kannten, ergeben sich oft tolle Bekanntschaften. In manchen Fällen auch Freundschaften. Also arbeitet zusammen, lernt neue Leute kennen und macht was cooles zusammen 🙂

 

Tipp #10 – Verwende die YouTube Statistiken (Analytics)

Damit kannst du herausfinden, über welche Videos du am meisten neue Abonnenten gewinnst, welche Videos die meisten Aufrufe haben und wo die Zuschauer tendenziell abspringen und deine Videos verlassen. Natürlich gibt es hier noch viel mehr zu entdecken – Stöber mal durch die Statistiken und sieh dir an, was du noch verbessern kannst an deinem Kanal. Denn: zahlen lügen nicht.

 

Wir haben mit Orange83 gesprochen, noch bevor er das Video veröffentlicht hat und haben ihm weitere Fragen im Zusammenhang mit seinen Tipps aus dem Video gestellt:

 

Unsere Fragen an Orange83

Muenter Media: Hast du von Anfang an vorgehabt, den Kanal zu solch hohen Abonnentenzahlen zu treiben oder war die Kanalgründung mehr so ein Ding nebenbei?

Orange83: 

My initial plan was just to start a YouTube channel for fun and I never though that it would grow this fast. At first I uploaded a couple of MS Windows related  how-to videos and a some gaming related content. Nobody watched it… I also upload a video titled ‘Learn Premiere Pro in 13 minutes’. I posted a link on Reddit and went to bed. Next morning my video had around 300 views and this message was posted below my video:

Destin from Smarter Every Day(5.2 M subs!) also posted a link on his twitter feed and that where my first subscribers started to arrive! 300 views in a night is nothing compared to my current views, but this is where it all started.. And that’s also the moment where I decided to only focus on video editing. And by the way, this is still my most viewed video.

 

Muenter Media: Kamen die ersten Sponsoren auf dich zu oder bist du auf Sie zugegangen?

Orange83: The first couple of (small!) sponsorship-deals were initiated by me. I contacted a couple of companies and asked if they would be interested in an independent and honest product review in return for a free product sample. Most of them replied with ‘No thanks’ but a few like the pan. I did a couple of product reviews and after that it was the other way around. Now I receive multiple product sponsorship proposals weekly and only pick the one that has my interest. I only do sponsorship if I can be completely free to give my own opinion about a product and I won’t promote anything that I don’t like, even if they want to pay me a lot of money for that. My opinion is not for sale, you will lose your trustworthy if you do that!

 

Muenter Media: Denkst du das Unternehmen mehr über YouTube lernen sollten? Was können Unternehmen deiner Meinung nach mit/durch YouTube erreichen?

Orange83: YouTube is a very powerful platform with a huge user base. I am sure that (almost) any company should invest in promotion via YouTube, directly with own content or with the help of influencers. Start a vlog and show people what you produce in your factory, hire someone to make a professional animated movie about your services, interview one of your happy clients… just start uploading good content! People love to consume video material these days and I am sure that’s why my videography channel is growing the way it is, because of that.

 

Muenter Media: Wieviel Zeit benötigst du durchschnittlich für die Produktion eines neuen Videos? (Um anderen eine Vorstellung über die Arbeit zu geben, welche hinter einem Video steckt)

Orange83: I regularly need somewhere between 20 – 25 hours to produce a video. That involves coming up with a topic, recording of b-roll footage, writing the voice-over text, recording of the tutorial footage, uploading to YouTube, writing the video description, making a good thumbnail etc. etc. Perhaps I am a bit perfectionistic, but I am sure that quality is noticed by the viewer.

 

Muenter Media: Du bringst in regelmäßigen Abständen neue Tutorials heraus – woher nimmst du deine Anregungen für Themen / neue Videos?

Orange83: YouTube, Netflix, cable TV, and… my subscribers!  I like to watch all kinds of movies and sometimes I notice something cool in a video and then I try to reproduce that and if it works I have a new video topic. I also watch other tutorials and then try to use that and improve it in my own video. My goal is to reproduce it in a way that is as simple to use and as fast as possible. Some channels take forever to explain a simple thing that can be explained in 20 sec. But still my main source for inspiration are my own subscribers. Daily I receive multiple video topic requests in comments, mail and other social media, and that’s the biggest source for my inspiration. If I get a lot of requests for a certain topic, I know that one needs to be covered soon!

 

Muenter Media: Welche Tipps kannst du Leuten geben, die regelmäßig Video Content produzieren?

Orange83: A Lot of my advice is covered in the YouTube video that is linked in this article, but this would be my main advise:

Only upload quality content and upload on a consistent interval. Don’t upload anything that you would not watch for yourself! Choose a channel topic that you are really passionate about, and be patient.

 


Wenn auch ihr noch weitere Fragen an Orange83 habt, schreibt gerne hier in die Kommentare oder unter eines seiner YouTube Videos auf seinem Kanal. Wir verlinken hier alles.

Orange83 YouTube Kanal: Zum Kanal
Orange83 Webseite: www.orange83.com